Experteninterview: mit Diätologin Edith Kubiena

Der Zucker – Unser Feind. Da Ohnly gänzlich auf Zucker und Süßungsmittel verzichtet, führen wir laufend Gespräche mit Experten in den Bereichen Gesundheit, Ernährung & Fitness. Das erste Interview durften wir mit Edith Kubiena durchführen. Sie ist Diätologin, Ernährungscoach und Konsulentin für Betriebsverpflegung. (Am Ende des Artikels findet Ihr mehr Infos zu ihrer Person.)

Edith Kubiena im Interview mit Ohnly

  • Sie sind Diätologin und führen laufend Ernährungsberatungsgespräche. Wie stehen sie zu Zucker und seinem Konsum in unserer Gesellschaft?

Der Zuckerkonsum in der Gesellschaft ist enorm, vor allem der versteckte Zucker in Lebensmitteln bzw. auch der Fruchtzucker im Obst, der bei bestehendem Übergewicht genau so ein Problem ist. Viele kleine Snacks über den Tag verteilt, sind in der Beratung oft ein Thema, oder auch der Getränkekonsum – vor allem bei Jugendlichen. Je bewusster Klienten sind, desto öfter ist ein exzessiver Obstkonsum, zum Beispiel auch in Form von Obst-Smoothies, eine Quelle für reichlich versteckten Zucker, der sich problematisch auf Gewicht bzw. Gesundheit (Diabetes, Fettleber) auswirkt.

  • Ihnen ist es wichtig, dass man sich nicht nur bewusst, sondern auch gesund ernährt, um dauerhaft Erfolge zu erzielen. Wie definieren Sie gesund? Warum sollte man Ihrer Meinung nach auf Zucker verzichten?

Sich gesund zu ernähren, bedeutet für mich, dass man frische Lebensmittel verwendet, die unter „guten Bedingungen“ hergestellt und sowenig wie möglich verarbeitet sind bzw. auch keine künstliche Zusatzstoffe enthalten. Der Umgang mit der Nahrung soll so maßvoll sein, dass es den eigenen Bedürfnissen entspricht und man sein Normalgewicht gut halten kann. Ein genussvoller Umgang mit Essen gehört für mich zur gesunden Ernährung unbedingt dazu. Man muss auf Zucker nicht gänzlich verzichten, sondern sollte ihn maßvoll und bewusst dosiert in seiner Ernährung einsetzen.

  • Sie haben jahrelange Erfahrung mit den Essgewohnheiten unserer Bevölkerung. Warum fällt es Ihrer Meinung nach so vielen Menschen schwer auf Zucker zu verzichten bzw. die Ernährung umzustellen?

Weil es leichter fällt, sich schnell etwas Kleines zum Essen zu kaufen, als selber einzukaufen, zu kochen und sich bewusst mit Nahrungsmitteln auseinander zu setzen. Wer zu viele Kohlenhydrate konsumiert (das ist bei Snacks der Fall), hat schnell wieder Heißhunger und braucht Nachschub. Etwas kleines Süßes hilft da schnell und beruhigt kurzfristig. Dem guten gesunden Essen einen Stellenwert im Leben zu geben ist auch ein Aufwand, der sich aus meiner Sicht lohnt. Weil man mehr Genuss, Freude und Gesundheit dafür erhält und einen wertvollen Beitrag zu einer intakten Umwelt leistet.

  • Haben Sie ein zuckerfreies Lieblingsgericht?

Mein Lieblingsgericht ist ein Linsen-Gemüsecurry.


Edith Kubiena ist Diätologin, Ernährungscoach und Konsulentin für Betriebsverpflegung.

Gesunder Genuss ist ihr Motto, dass Sie mit Leidenschaft ihren Klienten näher bringt. Gute Qualität von Lebensmitteln zu kaufen, oder einen Gemüsegarten zu betreiben, frisch zu kochen und bewußtes Genießen ist ihr wichtig. Edith Kubiena betreibt den Foodblog www.kubiena-kochblog.com mit zuckerfreien, saisonalen Gerichte, für die sie alles aus ihrem Gemüsegarten verkocht oder gesunde Gerichte aus spannenden Kochbüchern ausprobiert. Ihr eigenes Kochbuch „Feierabendküche ohne Reue“ wurde mit dem Internationalen Cookbook Award als bestes Gesundheitskochbuch ausgezeichnet. Hauptthemen in ihrer Ernährunsberatung sind Gewichtsregulation, Verdauungsbeschwerden und Metabolisches Syndrom. Ihre Praxis hat Sie in Neufeld und Wien. www.kubiena.com