Zuckerfalle Frühstück

Das Frühstück ist wichtig, da es Dir viel Energie für den Tag liefert. Dabei solltest Du auf eine gesunde und ausgewogene Mahlzeit achten. Leider ist nicht jedes Frühstück optimal…
Zuckerfalle Frühstück: Wo versteckt sich der Zucker?

Versteckter Zucker beim Frühstück

Laut WHO solltest du pro Tag max. 25g bzw. 6 Teelöffel an zugesetzten Zucker essen. Diese Menge nimmst Du locker im Laufe des Tages zu dir, da viele verarbeitete Lebensmittel mit Zucker gesüßt werden. Manchmal kann es passieren, dass du die max. Zuckermenge bereits nach deinem Frühstück überschritten hast. Aber wie kommt es dazu? Sehen wir uns mal an wie viel Zucker in manchen Frühstücksklassikern steckt:

  • Gebäck (Semmel, Konspitz, etc.) enthält häufig neben raffiniertem Weizenmehl auch bis zu 3g Zucker. Isst du 2 Semmeln mit Marmelade hast du bereits die Hälfte der täglichen max. Zuckermenge zu Dir genommen.
  • Ein Klassiker beim Wiener Frühstück – das Kipferl. Egal ob mit Hagelzucker bestreut oder die mürbe Variante, Kipferl können bis zu 8g Zucker enthalten.
  • Die Zuckermenge in Fruchtsäften wird oft pro 100ml angegeben. Meistens trinkt man ein Glas Orangensaft, was ca. 250ml entspricht. Diese Menge kommt auf einen Zuckergehalt von 20g!
  • Kaum zu glauben: Mit einem Becher Fruchtjoghurt (180g) nimmst Du bereits die max. Menge an Zucker zu dir – manche Joghurts enthalten bis zu 25g Zucker!

Tabelle: Wo versteckt sich der Zucker beim Frühstück

Zuckerfreie Frühstücksalternativen

Es muss nicht immer süß sein! Versuche beim Frühstück auf Zucker zu verzichten und gesunde zuckerfreie Alternativen auszuprobieren. Isst du gerne Brot, entscheide dich für zuckerfreie Varianten mit einem hohen Vollkornanteil – am Besten in Bioqualität. Probiere statt Marmelade herzhafte Aufstriche aus – mittlerweile gibt es auch viele vegane Alternativen. Achtung: Auch in Aufstrichen kann sich Zucker verstecken. Kontrolliere beim Einkauf immer die Inhaltsstoffe deiner Lebensmittel! Eine Portion Gemüse oder Kräuter, wie Kresse ergänzen das herzhafte Frühstück perfekt.

Auch ein Porridge oder Müsli ist schnell gemacht. Ein Tipp: Nutze statt Zucker aromatische Gewürze, wie Zimt, Vanille, Kardamom oder Kokosraspeln, um Deinem Frühstück einen tollen Geschmack zu verleihen. Ein warmer, ungesüßter Tee ist angenehm für den Magen und ist eine gesunde Alternative zum süßen Orangensaft.

Mit einem gesunden Frühstück startest du optimal in den Tag! Wie sieht dein perfektes Frühstück aus? Lass es uns wissen! 🙂