Zuckerfrei, ohne Zuckerzusatz – Das bedeutet es wirklich

Zuckerarm, zuckerfrei, ohne Zuckerzusatz…wo liegt hier der Unterschied? 2007 brachte die Health Claims Verordnung eine Struktur in das Bezeichnungswirrwarr und genau diese möchten wir euch heute erklären.

Zuckerfrei, ohne Zucker,... Diese Begriffe werden hier erklärt

  • Zuckerfrei

Ehrlich? Nope. Denn obwohl das Produkt als zuckerfrei beworben wird, dürfen gesetzlich bis zu 0,5 Gramm Zucker in 100 Gramm oder Millilitern enthalten sein. Wo ihr den Begriff „zuckerfrei“ meist findet? Auf vielen Müsli- und Snackverpackungen.

  • Weniger Zucker oder zuckerreduziert

Weiter geht’s mit den Zuckerfallen. Die Begriffe „weniger Zucker“ oder „zuckerreduziert“ bedeuten lediglich, dass laut Gesetzgeber nur 30% weniger Zucker enthalten sein dürfen, als in vergleichbaren Produkten. Wie viel Zucker nun tatsächlich drin steckt, solltet ihr in der Nährwerttabelle nachlesen.

  • Ohne Zuckerzusatz

Produkte wie Smoothies oder Fruchtsäfte werben oft mit der Aufschrift „ohne Zuckerzusatz“. Im Grunde genommen nicht falsch, wenn kein zusätzlicher Zucker beigefügt wird. Aber lasst euch nicht täuschen! In den verarbeiteten Früchten ist auch jede Menge Zucker (Fructose/Fruchtzucker) enthalten.

  • Natürliches Aroma

Klingt doch gesund oder? Aber: Fälschlicherweise muss hierfür nicht mal zwingend eine Frucht im Spiel gewesen sein. Verarbeitete Lebensmittel werden hierfür lediglich mit Geruch oder Geschmack aus pflanzlichen oder tierischen Ausgangsstoffen versetzt. Wie natürlich ist dieses Produkt also wirklich?

Mit diesem Artikel wollen wir Euch zeigen, worauf ihr bei eurem nächsten Einkauf achten könnt. Wir wissen, die Begriffe auf den ganzen Verpackungen können sehr verwirrend wirken. Aber keine Sorge, auf unserem Blog findet ihr laufend Artikel, die Klarheit schaffen! Bis zum nächsten Mal – live healthy!

 

Foto von www.fotoalia.com